Berichte

Mittwoch, 18 April 2018 10:23

wC landet ersten Turniersieg

geschrieben von

Vor der Quali wollte die wC noch einmal testen und nahm am Turnier in Aalen/Wasseralfingen teil.

Für die neuformierte wC Jugend hieß es ausprobieren und sich einspielen. Morgens um Acht ging es los. In der Vorrunde mußte man  gegen die SG Hofen/Hütlingen, TV Plochingen, Oppenweiler/Backnang und gegen den FC Burlafingen spielen. Alle Spiele wurden deutlich gewonnen und so platzierte man sich als Gruppenerste verdient fürs Halbfinale. Auch gegen die MTG Wangen setzte man sich deutlich durch und schaffte es ins Finale. Hier wartete die TSG Schnaitheim. Von beginn an zeigte man eine gute Abwehrleistung und konnte so  schnelle Tore über den Gegenstoß erzielen. Am ende landete man einen ungefährdeten Sieg (14:7) und gewann verdient das Turnier. Ein toller Erfolg für die Mädels, vor allem weil alle eine gute Leistung zeigten trotz des vielen ausprobieren. Das bei 20 Minuten pro Spiel auch alle danach müde waren kann man sich vorstellen.

Es spielten: Dilara, Marta, Jule, Carlotta, Maike, Jana, Karen, Lilly, Gina, Sude und Marit.

Donnerstag, 15 März 2018 13:21

Krönender Abschluss

geschrieben von

Die weibliche C1 konnte am vergangen Sonntag die Meisterschaft gebührend mit einem erfolgreichen Spiel feiern.
Leider mussten die Mädels dieses Spiel mit einer schwach besetzten Auswechselbank antreten, da einige Spielerinnen aufgrund von Verletzung oder Krankheit ausgefielen. Trotz allem startete die Mannschaft motiviert in ihre letzte Partie und konnte bereits in den ersten zwei Minuten drei Tore erzielen. Durch eine erfolgreiche Abwehrarbeit konnten einige Ballgewinne in schnelle Tore umgewandelt werden. Bereits nach zehn Minuten erspielten die Mädels eine 10:3 Führung.

Nach einer kurzen Durststrecke überzeugten die Gastgeberinnen auch weiterhin durch ein schnelles Angriffsspiel und konnten dadurch beispielsweise schöne Abschlüsse über den Kreis erzielen. Mit einem verdienten 20:5 ging man in die Halbzeitpause.
Auch in der zweiten Hälfte zeigten die Mädels eine starke Abwehrleistung, wurden jedoch selten für die faire Ballgewinne vom Schiedsrichter belohnt. Im Angriffsspiel zeigte die Mannschaft ihr Können durch den Einsatz unterschiedlicher Spielzüge, die von mehreren Positionen zum Torerfolg führten.

Gegen Ende des Spiels ließ die Konzentration in der Abwehr etwas nach, so dass die Gäste öfters Torerfolge verzeichnen konnten.
Allerdings überzeugten die Mädels im Gegenzug nochmals im Tempospiel und erarbeiten sich einige Gegenstoßtore bzw. Tore über die zweite Welle.

Somit konnte die wC 1 am Ende einen wohlverdienten letzten Saisonsieg mit 32:12 erzielen und zum Abschluss Ihr Können nochmals auf dem Platz beweisen. Besonders glücklich war der Wiedereinstieg von Lisa Haußmann, die nach einer längeren Verletzungspause direkt mit einem super Spiel und wohl verdienten sechs Toren überzeugte.

Es spielten: Lilly Kehrer (4), Karen Egner (4), Marta Jurkovic (5), Lisa Haußmann (6), Lena Ströbele (2), Maike Kiedaisch (3), Marit Floredo (3), Gina Kambor (5), Melanie Weinbrenner, Maya Mathew

Dienstag, 06 März 2018 09:42

Starke Leistung gegen den Tabellenführer

geschrieben von

Die wD hat Ihren Aufwärtstrend bestätigt, nur knapp musste sie sich dem bisher verlustpunktfreien Tabellenführer aus Wolfschlugen mit 26:28 geschlagen geben.

Der positive Trend hatte sich schon in den letzten zwei Spielen angedeutet, nach neun Niederlagen in Folge erreichte man gegen den Tabellenfünften ein 17:17 Unentschieden und danach einen 22:13 Sieg gegen den TSV Dettingen/Erms.

Die knappe Niederlage gegen den Tabellenführer war sicher spielerisch und ganz besonders kämpferisch die stärkste Saisonleistung. Der TSV Wolfschlugen konnte sich zu keiner Zeit absetzen und musste bis zum Schluss um die Punkte kämpfen.

Schade nur, dass dieses Spiel auch das letzte in der Saison 2017/2018 für die wD war.

Montag, 22 Januar 2018 17:48

Serie hält

geschrieben von

SG Teck – wC1   15:30  (6:16)

Auch im Rückspiel bleiben die Rot – Weissen ungeschlagen.

Nur zu beginn konnte der Tabellen zweite mithalten. Nach dem zwischenzeitlichen 5:4 setzten sich die Mädels über 9:4 auf 14:5 ab. Vor allem in der Abwehr konnte man in der Zeit zu legen. Viele abgefangene Bälle konnten zu schnellen Gegenstoß Tore genützt werden. Auch im Angriff lief es nach 10 Minuten besser, leider wurden noch viele Chancen vergeben. Im Positionsangriff taten sich die Mädels noch schwer, so hatte man immer noch zu viele Technische Fehler. An deutlicher 16:6 Halbzeit Führung änderte das nichts.

Gleich zu beginn der zweiten Halbzeiten legten die wC Mädels wie die Feuerwehr los. Konsequent in der Abwehr, schnelles Umschalten in den Gegenstoß und schnell baute man die Führung auf 24:9 aus. Auch sehr erfreulich da man in der Zeit viel wechselte und in verschiedenen Aufstellungen spielte. Im Angriff kam dann auch noch das Wurfpech hinzu so traf man mehrmals den Pfosten. In den letzten 10 Minuten schaltet man ein bißchen zu früh einen Gang herunter so das die SG Teck noch zu einfachen Tore kam. Im ganzen aber landeten die Rot- Weissen einen ungefährdeten Sieg. Nach der langen Pause (7 Wochen kein Spiel) aber kann man sicher zufrieden sein.

Es spielten: Maya Mathew und Melanie Weinbrenner (im Tor), Lilly Kehrer(2), Karen Egner, Marta Jurkovic(5), Lena Ströbele(1), Carlotta Weckerle(7), Maike Kiedaisch(2), Marit Floredo(5), Lilly Allgaier(2), Leonie Koch(2), Jana Dimitrijevic (4) aldi

Dienstag, 21 November 2017 15:08

Nominierung für den erweiterten HVW-Kader

geschrieben von

Herzlichen Glückwunsch an Carlotta Weckerle und Maike Kiedaisch, die in den erweiterten HVW-Kader des Jahrgangs 2004 berufen wurden. Zum ersten Mal seit Gründung der JSG Rot-Weiss Neckar, die gerade in ihre dritte Saison gestartet ist, haben es zwei Mädels soweit geschafft. Die Jugendleitung hat ihnen hierzu gratuliert und einen Ball sowie einen Kinogutschein überreicht. Wir wünschen den Mädels weiterhin viel Erfolg und vor Allem viel Spaß beim Handball spielen.

Dienstag, 14 November 2017 14:24

Serie ausgebaut

geschrieben von

wC 1 – TSV Neuhausen/Fildern   24:9   (11:4)

Auch im ihren fünften Spiel bleiben die Mädels weiterhin ungeschlagen. Gegen den bisherigen Tabellendritten landeten die Rot-Weissen einen ungefährdeten Sieg.

Vor allem zu beginn hatte die Mädels noch ihre Probleme. Zwar stand man in der Abwehr gewohnt gut konnte aber kein Kapital daraus schlagen. So stand es nach einer Viertel Stunde nur 5:4 weil man vor allem wieder einmal zu viele Chancen liegen ließ. Dann aber konnte man sich steigern. Vor allem über den Gegenstoß konnte man einfache Tore erziele und baute so auf 11:4 die Pausenführung aus.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften scheiterten entweder an die gut aufgelegten Torhüter oder produzierten viele Fehler. So waren in den ersten 10 Minuten Tore Mangelware. Danach ging aber wieder ein Ruck durch die Mannschaft. Das schnelle Umschalten „funktionierte“ wieder und langsam setzte man sich ab. Am ende landeten die Mädels einen deutlichen Sieg, schade nur das sie sich für ihre gute Abwehrarbeit nicht besser belohnen. Wie schon in den letzten spielen wäre aber bessere Chancenverwertung und konsequenteren Gegenstoß viel mehr drin gewesen. Das sie es können zeigen sie immer wieder nur leider nicht über die gesamte Spielzeit.

Es spielten: Melanie Weinbrenner, Karen Egner, Marta Jurkovic(1), Carlotta Weckerle(6),Maike Kiedaisch(3), Marit Floredo(6),Gina Kambor(1), Leonie Koch(2), Jana Dimitrijevic(5), Maya Mathew, aldi

Montag, 13 November 2017 09:46

4. Niederlage in Folge

geschrieben von

Am Sonntag den 05. November trat die weibliche B Jugend in Böblingen zum Auswärtsspiel an. Trotz, dass man hochmotiviert anreiste, mussten die Mädels die 4. Niederlage in Folge einstecken. Durch die mangelnde Konzentration im Abschluss zu Beginn des Spiels, schlug man sich mal wieder selbst.

Zum Spiel:
Mit zwei Kreisläufern gegen die Offensive 3:2:1 Deckung agierend, startete man ins Spiel und ging mit 0:1 in Führung. Die Abwehr stand auch wie gewohnt stark und kämpfte gegen die Böblinger Mädels, welche einen bekannt guten Rückraum hat. Leider belohnte man sich wiederum nicht selbst. Bis zur 20. Min musste man zwar nur 6 Gegentreffer hinnehmen, vergab aber unzählig viele klare und teilweise auch toll herausgespielte Torchancen im Angriff.  Somit erzielte man bis dahin selbst leider nur 3 eigene Treffer. In den letzten 5 min bis zur Halbzeit wurde die Schwächen im Abschluss etwas besser und man wechselte mit einem Rückstand von 4 Toren mit 10:6 die Seiten.
Leider verschlief man die ersten 5min. nach dem Wechsel vollständig, sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff. Vorne vertendelte man die Bälle und hinten agierte man zu zaghaft. Innerhalb von dieser Zeit verdoppelten die Böblinger Mädels den Torabstand auf 8 Tore. Nach eigener Auszeit besann man sich zwar endlich wieder darauf Handball zu spielen und erzielte bis zum Ende des Spiels doppelt so viel Tore, wie man in der gesamten 1. Spielhälfte erzielt hatte, konnte aber den Tore Rückstand nicht entscheidend mehr verringern. Somit endete das Spiel 24:18 für die Böblinger Mädels.
Nächsten Sonntag empfangen unsere Mädels das starke Team aus Herrenberg, welches bisher nur eine Niederlage einstecken musste.  Wir hoffen, dass man die alte Form aus der Quali  bis dahin wieder findet.

Montag, 23 Oktober 2017 10:27

4 Spiele, 4 Siege

geschrieben von

wC 1 – TV Nellingen    21:11  (9:2)

Die wC 1 bleibt auch im vierten Spiel ungeschlagen. Eine mal wieder starke Abwehr war dabei der Garant. Im Angriff aber zeigten die Mädels leider nur eine durchschnittliche Leistung.

Nach dem 1:1 ließen die Mädels über 20 Minuten lang kein Tor mehr zu. Leider belohnten sich die Mädels nicht für ihre gute Abwehrarbeit. Im Gegenstoß machten man zu viele technische Fehler bzw tat sich im Angriffsspiel schwer. Man schaffte es nicht die Abwehr in Bewegung zu bringen. So verstrickte man sich in viele Einzelaktionen. Man hatte im Angriff einfach nicht die Geduld klare Torchancen heraus zu spielen. So ging man mit einem 9:2 in die Pause.

Im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild. Zwar war man in der Abwehr nicht mehr so konsequent wie noch in der ersten Halbzeit aber man hatte immer eine deutliche Führung.  Im Angriff wurden die Chancen besser heraus gespielt aber leider auch viele vergeben.  Auch wenn es der bisher stärkste Gegner war hätte man sicherlich auch deutlicher gewinnen können.

Trotz allem stehen die Mädels mit ihren 8:0 Punkte an der Tabellenspitze. Jetzt gilt es in den nächsten Wochen vor allem an der Chancenverwertung zu arbeiten um in den nächsten Spiele mehr Erfolgserlebnisse zu haben.

Es spielten: Maya Mathew und Meli Weinbrenner im Tor, Lilly Kehrer (1), Karen Egner (4), Marta Jurkovic (2), Lisa Haußmann (2), Lena Ströbele (1), Carlotta Weckerle (6), Maike Kiedaisch (2), Marit Floredo, Leonie Koch (2), Jana Dimitrijevic (1)aldi    

Seite 1 von 2

Mannschaften

Suchen

Copyright © Rot-Weiss Neckar Handball 2017

Search