Berichte

Dienstag, 14 November 2017 14:23

Krimi in Köngen

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

TSV Köngen – mD1  23:25 (11:11)

Trotz der frühen Anwurfzeit (Sonntag 9.30) zeigten beide Mannschaften eine kämpferisch und spielerisch richtig gute Leistung. Vor allem blieb es über die ganzen 40 Minuten spannend so das die Rot-Weissen mit dem Quäntchen Glück ihren zweiten Auswärtssieg feierten.

Den besseren Start erwischten die RWN Jungs und konnten sich über 4:2 auf 6:3 absetzen. Vor allem in der Abwehr war man sehr aufmerksam und konnte auch über den Gegenstoß die einfache Tore erzielen. Dann steigerten sich auch die Köngener und glichen nicht nur zum 6:6 aus sondern konnten sogar mit 7:6 in Führung gehen. Das Spiel blieb ab dem Moment ausgeglichen und man ging mit einem 11:11 in die Pause.

Den Start in der zweiten Halbzeit verschliefen die Jungs dan. Viele Fehler im Angriff und Köngen konnte schnell auf 13:11 enteilen. Bis zum 18:16 lief man dann immer einen Rückstand hinterher. Aber schon hier zeigte es sich das die Jungs das Spiel noch so leicht hergeben wollten. Beim 18:18 schaffte man endlich den Ausgleich und läutete damit eine spannende Endphase ein. Beide Mannschaften gaben nochmal richtig Gas. Zwar konnten sich die Jungs nochmal auf 22:20 absetzen aber die Köngener Jungs ließen sich nicht abschütteln. Hatten noch die Chance auf den Ausgleich aber mit bißchen Glück konnte man den Angriff abwehren und selber noch kurz vorm Abfiff das 25:23 erzielen.

Damit gelingt den Rot-Weissen nicht nur der zweite Auswärtssieg sondern konnte auch beide Spiele gegen den TSV Köngen gewinnen.

Es spielten: Luis Polz(TW), Lenny Zaiser(5), Candan Schulz, Claudius Weckerle(10), Lenn Hoffmann(4), Julian Engel, Leon Müller, Matteo Redinger(5), Anton Linke, Laurent Kielkopf(1), Jonas Schreitmüller, Mathis Werner, aldi

Gelesen 42 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Erste Heimniederlage

Mannschaften

Suchen

Copyright © Rot-Weiss Neckar Handball 2017

Search