Freitag, 11 August 2017 15:45

wC schließt letztes Turnier mit wohlverdientem 4. Platz ab

geschrieben von Alen
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Nach einem erholsamen Samstag und einer kurzen Nacht bestritten die Mädels der weiblichen C –Jugend am Sonntag um 14.30 Uhr endlich ihr erstes Spiel der Gruppenphase in Oppenweiler.

Als erster Gegner stand HB Ludwigsburg auf dem Plan. Die Mädels starteten direkt mit einer guten Abwehr und einer super Angriffsleistung in das Spiel und konnten sofort ihr Können unter Beweis stellen. Mit einem schnellen Tempospiel und tollen Abschlüssen aus dem Rückraum konnten die Mädels ihre erste Partie mit 9:4 für sich entscheiden. 

 Im zweiten Turnierspiel trafen unsere Mädels auf die HSG Sulzbach-Murrhardt. Nach anfänglichen Problemen in der Abwehr, aufgrund mehrerer Absprachefehler, musste das Abwehrspiel auf eine 6:0 Formation umgestellt werden, um einen besseren Zugriff auf den Gegner zu bekommen und den Rückstand von 2 Toren zu egalisieren. Durch die zunehmend konstante Abwehrleistung und ein schnelles Angriffsspiel konnten vor allem über die Außenspieler leichte Tore erzielt und so das Spiel deutlich gewonnen werden.

Im letzte Gruppenspiel gegen den selbsterkorenen Angstgegner TV Nellingen konnten unsere Mädels erneut auf eine sehr starke Abwehr- und Torhüterleistung bauen und Vorne durch gemeinsames Spielen die Nellinger Abwehr ein ums andere Mal überwinden. Allerdings gelang es dem TV Nellingen im weiteren Spielverlauf ihre Abwehr zu stabilisieren und so unseren Mädels einen erfolgreichen Durchbruch zu erschweren, sodass am Ende Nellingen als Sieger aus der Partie ging.

Mit zwei Siegen aus drei Spielen erreichten unsere Mädels souverän das Viertelfinale.

Die erste Halbzeit gegen den Viertelfinalisten aus Winnenden verschlief die wC jedoch und musste zeitweise einem drei Tore Rückstand hinterherlaufen. Nach dem Seitenwechsel fanden die Mädels allerdings schnell in ihr Spiel zurück und gingen durch zahlreiche Ballgewinne in der Abwehr selbst in Führung. Im Angriffsspiel wussten unsere Mädels durch ihre individuelle Stärke aus dem Rückraum und einigen super erspielten Abschlüssen von Außen zu überzeugen und konnten das Spiel mit 14:11 für sich entscheiden.

Die Freude über den Einzug ins Halbfinale war jedoch nur von kurzer Dauer, da erneut der TV Nellingen als Gegenüber feststand. Die Mädels starteten dennoch hoch motiviert und voller Ehrgeiz in die Partie und konnten diese in den ersten Minuten offen gestalten. Allerdings machten sich zunehmend die Verletzungen und Ausfälle auf Seiten von RW Neckar bemerkbar, sodass die Kräfte am Ende nicht ausreichten um dauerhaft gegen die starke Mannschaft aus Nellingen mitzuhalten. Dadurch musste man sich auch das zweite Mal bei diesem Turnier gegen Nellingen geschlagen geben.

Zuletzt mussten die Mädels nun im dritten Spiel in Folge um den Platz drei gegen die Hbi Weilimdorf/Feuerbach mit geschwächter Besatzung antreten. Aufgrund fehlender Kräfte und nachlassender Konzentration kam es in der Abwehr vermehrt zu Fehlern, die die Gegner postwendend mit freien Würfen auf das Tor bestraften. Im Angriff spielten die Mädels weiterhin Ihr Spiel und scheitert letztlich beim Abschluss zu oft am Torgehäuse. Trotz des großen Willen und dem unerbittlichen Kampfgeist konnten die Mädels die Führung der Gegner nicht mehr einholen und mussten sich beim Spiel um Platz 3 geschlagen geben.

Trotz allem haben die Mädels gezeigt, was sie in den letzten Wochen durch intensives Training und die Teilnahme an den zahlreichen Turnieren gelernt haben und konnten dies auch auf dem Platz zeigen. Die wC kann somit auf ein erfolgreiches Turnier mit einem wohlverdienten 4 Platz zurückblicken.

Es spielten, Maya Mathew, Melanie Weinbrenner, Marta Jurkovic, Lena Ströbele, Carlotta Weckerle, Leonie Koch, Maike Kiedaisch, Jana Dimitrijevic, Karen Egner, Lisa Haussmann, Marit Floredo, Gina Kambor und Lilly Kehrer

Gelesen 73 mal Letzte Änderung am Samstag, 19 August 2017 21:49
Copyright © Rot-Weiss Neckar Handball 2017

Search